FAQ

Gibt es antiepileptische Medikamente, die in der Intervall-Behandlung der Migräne vorbeugend eingesetzt werden können?

"Diese Medikamente gibt es. Am besten belegt ist es in zahlreichen Studien für das Antiepileptikum Valproinsäure, das in der Lage ist, die Häufigkeit von Migräne-Anfällen zu senken. Einem wirkstoffreien Präparat (Placebo) ist Valproinsäure, das unter den Namen Orfiril, Ergenyl, Leptilan, Convulex, Myproin im Handel ist, deutlich überlegen. Die Therapie sollte damit erfahrenen Neurologen und Nervenärzten vorbehalten sein.

Dr. med G. Arnold, Berlin

Zurück