FAQ

Was ist bei der Einnahme von Magnesium zu beachten?

"Bis auf Patienten mit hochgradig eingeschränkter Nierenfunktion kann jeder Magnesium einnehmen, auch in der Schwangerschaft oder Stillzeit. Einzige wichtige mögliche Nebenwirkung ist eine (dosisabhängige und nach Dosisanpassung reversible) Stuhlerweichung oder Durchfall. Die bisher vorliegenden Daten erfordern eine Dosierung von 600 mg pro Tag, über Langzeiteffekte der hohen Dosis gibt es keine Untersuchungen.

Dr. med. A. Peikert, München

Zurück