FAQ

Welche Schritte sollten Eltern eines Kindes mit Kopfschmerzen veranlassen, was können sie selbst tun?

"Bei akuten Kopfschmerzen

  • Wenn gleichzeitig mit den Kopfschmerzen eines der o.g. Symptome auftritt, bringen Sie Ihr Kind rasch zum Arzt. Wenn keines dieser Symptome vorhanden ist - lassen Sie Ihr Kind in einem ruhigen und abgedunkelten Raum ausruhen und - beobachten Sie Ihr Kind.
  • Wenn die Kopfschmerzen am nächsten Tag immer noch bestehen oder eines der o.g. Symptome auftritt, bringen Sie Ihr Kind zum Arzt.

Bei wiederkehrenden oder chronischen Kopfschmerzen

  • Jedes Kind mit wiederkehrenden oder chronischen Kopfschmerzen sollte von einem Arzt untersucht werden.
  • Chronische, an Intensität oder Häufigkeit zunehmende Kopfschmerzen erfordern so schnell als möglich weitere Untersuchungen. Um herauszufinden ob die Kopfschmerzen durch eine organische Erkrankung hervorgerufen werden, muß der Arzt
  • ein genaues Gespräch führen,
  • eine klinische Untersuchung vornehmen und entscheiden, ob zusätzliche Untersuchungen erforderlich sind.
  • Manchmal ist eine Blutabnahme notwendig.
  • Bei Kleinkindern kann es nötig sein, für bestimmte Untersuchungen ein Beruhigungsmittel zu geben.

Bei bereits diagnostizierter Migräne/Spannungskopfschmerz

  • Mögliche Kopfschmerzauslöser zu finden, ist der erste Schritt, die Häufigkeit der Kopfschmerzen zu verringern."

Dr. med. C. Wöber-Bingöl, Wien

Zurück